logo02  
 
startseite_obenteilungwingchun_obenteilungwong_obenteilungtraining_obenteilungtrainer_obenteilungmultimedia_obenteilunglinks_obenteilungimpressum_oben
 
 
 
 

 

Lehrer & Schulleiter

Maik Gollas
geboren 1964 in Leipzig
Lebensberater & Heiler, Kampfkunstlehrer
WENDEPUNKT.de - Zentrum für ganzheitliche Entwicklung

Vita

1984 - 1994
1993 - 2009
2010

2014

Shotokan-Karate
Wing Chun nach Wong Shun Leung (U. Portsteffen)
Wing Chun Kampfkunstschule Leipzig
Ving Tsun nach WSL/Philipp Bayer (PhBVT)

 

 

Maik

 

 

Ein paar Worte zu mir und meiner Trainings-Philosophie

Ich widme mich seit 1984 den Kampfkünsten.

Zunächst lernte ich 1984 das Sotokan Karate kennen, welches mich über 10 Jahre begeisterte und auch heute noch seinen Wert in meinem Leben und meiner Entwicklung hat. Die traditionellen Hintergründe und Werte, die gegenseitige Achtung, aber auch die körperliche Schulung, waren ein solider Grundstein.

1994 kam ich mit Wing Chun in Kontakt. Mein erster Lehrer war Lutz Gent, unser Sifu Ulrich Portsteffen. Nach einer kurzen Zeit des parallelen Trainings entschied ich mich, zugunsten der Effektivität, Einfachheit und in meinen Augen "Genialität" des Wing Chun Systems, ausschließlich Wing Chun zu trainieren und blieb bei Lutz, bis zu dessen Abschied in Leipzig.

Was folgte war eine Zeit, in der ich das Training in Leipzig weiterführte, unser Sifu blieb Ulrich Portsteffen (†). 2009 ging diese Zeit unschön, persönlich schmerzhaft und menschlich entäuschend zu Ende. Um das Training weiterführen und weiter Wing Chun trainieren zu können, kam es im März 2010 zur Gründung der Wing Chun Kampfkunstschule Leipzig.

Im Jahr 2014 besuchte ich erstmals ein Seminar mit Philipp Bayer und lernte ihn in Folge immer mehr kennen und schätzen. Seit dem besuche ich ausschließlich seine Seminare. Philipp Bayer war Schüler von Wong Shun Leung, hat viele Jahre bei ihm gelebt und gelernt und ihn nach Europa gebracht. Philipp ist für mich heute eine unschätzbare Quelle an Wissen und Können und direkte Verbindung zu Wong Shun Leung.

Mein Verständnis des Wong Shun Leung Systems, hat sich also seit meinen Wing Chun Anfängen ständig entwickelt und ab 2009, durch verschiedenste "Einflüsse", Begegnungen und Erlebnisse, noch einmal entscheidend verändert. Und ich nehme mir auch heute noch die Freiheit, mich weiter zu entwickeln. ;-)

An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei Lutz Gent, meinem ersten Lehrer und Philipp Bayer bedanken, einem der besten Schüler Wong Shun Leung`s und hoffe, noch viel von ihm lernen zu dürfen.

Gern gebe ich mein Wissen und meinen Enthusiamsus für das Wing Chun an Interessierte weiter. Ob Kind, Erwachsener oder Älterer, ob Mädchen oder Junge, Frau oder Mann. Ob der Wille zur Selbstverteidigung oder Selbtsbeherrschung, der reiner Kampfeswille oder einfach nur um die innere Ruhe zu finden. Ich versuche jeden dort abzuholen, wo er steht und dorthin zu bringen, wo er hin möchte. So lange ich es mit meinen Werten und Gewissen vereinbaren kann, begleite ich ihn gern auf seinem Weg.

Wichtig sind mir im Training, trotz erforderlicher Härte wo es angebracht und nötig ist, der gegenseitige Respekt und die Achtung.

Wer sich damit identifizieren kann ist herzlich eingeladen, mit uns zu trainieren.

Einen Satz der mir nach einer meiner größten "Enttäuschungen" während meines Wing Chun Studiums in den Sinn kam, aber meine heutige Einstellung wiedergibt und sich bisher in meinem Leben für mich immer wieder bewahrheitet hat, möchte ich dir gern mitgeben:

"Du triffst im Leben immer auf die richtigen Menschen. Die Kunst besteht darin zu erkennen, welche Chance auf Entwicklung sie dir bieten." (golle)

 

 
   

 

 
 
startseite_obenteilungwingchun_obenteilungwong_obenteilungtraining_obenteilungtrainer_obenteilungmultimedia_obenteilunglinks_obenteilungimpressum_oben